Brasilkriminelle Sekte Assambleia de Deus BerlinPernambuco Brasil

In drei Monaten registrierte Pernambuco fast ein tausend Totschläge

Veröffentlicht

In three months, Pernambuco almost registered a thousand homicides

In the first quarter of 2015, 982 people were murdered. There is one year, the Pact for the Life it has been resulting negative

The number of homicides continues growing in Pernambuco. Only in the first quarter of this year, 982 people were murdered, an average of 10,9 a day. They are 154 deaths the more than in the same period of last year, when the State counted 828 murders. A distant of the goal of reduction of the violence increase of 18,5%, (12%) established by the Programa Pacto by the Life, whose results have been maintaining her negatives there is one year, after seven in vigor.

When the Pact began, in 2007, 4.591 homicides were registered, number that dropped successively, arriving for 3.101 in 2013. The following year, however, the deaths arose for 3.436. The data began to grow in March of 2014, with 311 killed, and they didn’t stop more. In March of this year, the goal was to brake the statistics in 274 homicides, but he arrived for 334.

The theme was taken the plenary in the Legislative Assembly, on this Wednesday, for the supported of opposition. “The dice is alarming. The government needs to give a fast answer to the society. The violence is in a growing curve in all the areas of the State. The Pact for the Life is not working”, he/she declares the leader of the supported, deputed Silvio Costa Filho (PTB). On the 16 there will be public audience to discuss the results of the Pact. On this Wednesday, governor Paulo Câmara participated in the weekly meeting of evaluation of the program.

For who acts in the combat to the violence, the negative tendency should stay. “The demand of coming true goals is big, but without structure and cash is impossible”, he/she affirms the delegate Flávio Tau of Souza. Him impetrou injunction against the State, yesterday, for having been moved away of Delegacia of the High of the Paschal, North Zone, after asking more agents and viaturas. “They are 18 policemen for nine neighborhoods, one for each 6,7 thousand inhabitants. There are policemen that pass the night in clearing, in the program of extra day (servant to supply the cash lack) and the following day they are of work. It is humanly impossible to surrender.”

The demand of coming true goals is big, but without structure and cash is impossible

he affirms the delegate Flávio Tau of Souza

DIFFICULTIES – President of the Association of the you Police Civil of Pernambuco, Almeida’s clerk Diego completes: “It is necessary a politics that values the server. It doesn’t advance to imprison, as pleat the Pact, that seal in homicides leaving other crimes in second plan.” The delegacias, according to him, was informed on this Wednesday that more they could not provision the vehicles for payment lack to the company vendor. “In IML they are suturing cadaver with umbrella stem. We worked with 50% of the necessary cash (less than 5 thousand policemen), the 26th worse wage of the Country and it structures unhealthy.”

In note correspondent for the consultantship and signed by the manager, Antônio Barros, the Civil Police it informs that the problem subject was solved. ” The Civil Police informs that in the beginning of the night of quarta(01 o’clock), the subject of the lack of provisioning of its viaturas was solved. The problem happened for flaw in the system of provisioning, having been normalized some later hours without causing any interruption in the works developed by the institution “.

Housewife Veronice Leite, 57, it felt in the skin the pain that doesn’t consist in the statistics and the pointed difficulties. On this Wednesday, 12 hours it passed expecting the liberation of the son’s body, José Mariano Leite, 26, in the Institute of Legal Medicine (IML). THE boy was seen with three colleagues and he appeared dead with a blow in the head. The laudo aims cause of the uncertain death. “Only God to conform us”, he/she is resigned.

NOTE – THE secretary of Social Defense (SDS), Alessandro Carvalho, was preferred to pronounce for note. Using data of 2012 and 2013, its consultantship says that the Pact for the Life is the politics of well-happened public safety of the Country, placing Pernambuco as the fourth safer State of the Northeast, in the Map of the Violence 2014, with a rate of 37,1 Intentional Lethal Violent Crimes (CVLIs) for each 100 thousand inhabitants. “And it should arise for the third position in the map of 2015”, he/she points out the note, considering reduction of the deaths in 2013 and I increase in another States.

According to the secretary of Social Defense (SDS), Alessandro Carvalho, the Pact for the Life is the politics of well-happened public safety of the Country

In the map 2014, elaborated with data of the Ministry of the Health of 2012, Piauí he/she has rate of 17,2 CVLI; Maranhão, 26; and Big Rio of the North, 34,7. THE note of SDS says, still, that “from 2000 to 2012, Pernambuco was the only of the Northeast it reduced it the cases of CVLIs, with -31,3%”. AND, analyzing the data of 2014 and 2015, it is already possible to notice improvement in the percentile ones, because comparing the months of January the increase was of 26%, us of February, 24% and us of March, 7%.

In drei Monaten registrierte Pernambuco fast ein tausend Totschläge

Im ersten Viertel von 2015 wurden 982 Leute ermordet. Es gibt ein Jahr, der Pakt für das Leben es hat negativ resultiert

Die Anzahl von Totschlägen setzt das Wachsen in Pernambuco fort. Nur im ersten Viertel dieses Jahres wurden 982 Leute ermordet, ein Durchschnitt von 10,9 ein Tag. Sie sind 154 Tode das mehr als in der gleichen Periode letzten Jahres, als der Staat 828 Morde zählte. Ein entfernt vom Ziel von Verkleinerung von der Gewalt-Zunahme von 18,5%, (12%) gründete vom Programa Pacto durch das Leben, wessen Ergebnisse ihre Verneinungen beibehalten haben, es gibt ein Jahr, nach sieben in Kraft.

Als der Pakt anfing, in 2007 wurden 4.591 Totschläge registriert, Zahl, die hintereinander fiel und für 3.101 in 2013 ankam. Aber, das folgend Jahr die Tode entstanden für 3.436. Die Daten fingen an, in März von 2014 zu wachsen, mit 311, die getötet werden, und sie hielten mehr nicht an. In März dieses Jahres war das Ziel, die Statistiken in 274 Totschlägen zu bremsen, aber he/she/it kamen für 334 an.

Das Thema wurde genommen das vollständig in der Gesetzgebenden Versammlung, an diesem Mittwoch, für die unterstützten von Widerstand. “Die Würfel beunruhigen. Die staatlichen Bedürfnisse, der Gesellschaft eine schnelle Antwort zu geben. Die Gewalt ist in einer wachsend Kurve in allen Gebieten des Staates. Der Pakt für das Leben funktioniert nicht”, he/she erklärt den Leiter von den unterstützten, deputed Silvio Costa Filho (PTB). Auf den 16 wird es öffentliches Publikum geben, um die Ergebnisse des Paktes zu diskutieren. An diesem Mittwoch nahm Gouverneur Paulo Câmara an der wöchentlichen Versammlung von Einschätzung des Programms teil.

Für das im Kampf zur Gewalt handelt, die negative Tendenz sollte bleiben. “Die Forderung kommend wahrer Ziele ist groß, aber ohne Struktur und Bargeld ist unmöglich”, he/she bestätigt den Delegierten Flávio Tau von Souza. Er impetrou-Anordnung gegen den Staat, gestern, für gewesen von Delegacia von umgezogen worden das Hoch vom Paschal, Norden-Zone, nach dem Fragen mehr Agenten und viaturas. “Sie sind 18 Polizisten für neun Nachbarschaften, ein für jede 6,7 tausend Bewohner. Es gibt Polizisten, die die Nacht herüberreichen im Aufräumen, im Programm extra Tages (Diener, der den bar Mangel lieferte,) und der folgend Tag, den sie von Arbeit sind. Es ist menschlich unmöglich zu übergeben.”

Die Forderung kommend wahrer Ziele ist groß, aber ohne Struktur und Bargeld ist unmöglich

he/she bestätigt den Delegierten Flávio Tau von Souza

SCHWIERIGKEITEN-Präsident des Verbandes von das Sie überwachen von Pernambuco Zivil, Almeida Büroangestellter Diego vervollständigt: “Es ist notwendig eine Politik, die den Server schätzt. Es schreitet nicht fort, um zu inhaftieren, als Falte der Pakt der Versiegelung in Totschlägen, die andere Verbrechen in zweitem Plan verlassen.” Der delegacias, ihm zufolge, wurde an diesem Mittwoch informiert, daß mehr sie machten keine Bereitstellung die Fahrzeuge für Zahlung-Mangel zum Gesellschaft-Verkäufer ein. “In IML vernähen sie Kadaver mit Schirm-Stiel. Wir arbeiteten mit 50% des notwendigen Bargeldes (weniger als 5 tausend Polizisten), der 26 schlechtere Lohn des Landes und es strukturiert ungesund.”

In Notiz-Korrespondenten für den consultantship und unterschrieb vom Manager, Antônio Barros, die Zivile Polizei, die es informiert, daß das Problem-Thema gelöst wurde. ” Die Zivile Polizei informiert, daß im Anfang von der Nacht von quarta(01 Uhr), das Thema vom Mangel von provisioning seines viaturas wurde gelöst. Das Problem passierte für Fehler im System von provisioning, gewesen einige spätere Stunden, ohne irgendeine Unterbrechung in den Arbeiten zu verursachen normalisiert worden, entwickelte sich neben der Institution “.

Hausfrau Veronice Leite, 57, den es sich in der Haut der Schmerz fühlte, der nicht in den Statistiken und den spitzen Schwierigkeiten besteht. An diesem Mittwoch, 12 Stunden, die es dem Erwarten der Befreiung vom Körper des Sohnes reichte, José Mariano Leite, 26, im Institut Gesetzlicher Medizin (IML). DER Junge wurde mit drei Kollegen gesehen, und er erschien mit einem Schlag im Kopf tot. Der laudo richtet Ursache des unsicheren Todes. “Nur Gott, sich uns anzupassen”, he/she wird zurückgetreten.

NOTIZ-DER Sekretärin Gesellschaftlicher Verteidigung (SDS), Alessandro Carvalho, wurde vorgezogen, für Notiz auszusprechen. Die Benutzen von Fakten von 2012 und 2013, sein consultantship sagt, daß der Pakt für das Leben die Politik von ist, gut-passierte öffentliche Sicherheit des Landes und setzte Pernambuco als der vierte sichrere Staat des Nordostens, in der Landkarte der Gewalt 2014, mit einer Rate von 37,1 Absichtlichen Tödlichen Gewaltsamen Verbrechen (CVLIs) für jede 100 tausend Bewohner. “Und es sollte für die dritte Position in der Landkarte von 2015 entstehen”, he/she weist auf die Notiz hin und betrachtet Verkleinerung der Tode in 2013, und ich nehme in noch ein zu, gibt an.

Dem Sekretärin Gesellschaftlicher Verteidigung zufolge (SDS), Alessandro Carvalho, der Pakt für das Leben ist die Politik von, gut-passierte öffentliche Sicherheit des Landes

In der Landkarte 2014, arbeitete mit Fakten vom Ministerium von der Gesundheit von 2012 aus, Piauí he/she hat Rate von 17,2 CVLI; Maranhão, 26,; und Großes Rio des Nordens, 34,7. DIE Notiz von SDS sagt, Destillierapparat der “von 2000 bis 2012 war Pernambuco das einzig vom Nordosten reduzierte es es die Fälle von CVLIs, mit-31,3%”. UND, beim Analysieren der Fakten von 2014 und 2015, es ist schon möglich, Verbesserung in den prozentualen zu merken, weil das Vergleichen die Monate Januares die Zunahme von 26% war, wir von Februar, 24% und uns von März, 7%.