BrasilCrime Ceara Brasil

Brasiliens Nordosten zählt seine Leichen

 

Starke Leistung von den intelligenten Portugiesen im Nordosten Ceara

2015 pro Monat 234 Morde

2016 pro Monat 145 Morde

2017 pro Monat 181 Morde

2018 pro Monat 198 Morde

2019 in sechs Monaten pro Monat 98

da fragt man sich wie die auch noch gemütlich in ihren Plastik Stühlen vor der Tür hocken können – und in Deutschland täuschen sie die heiligen Evagelisetn vor.

Das ist aber nur die halbe Milchrechnung –  wäre der schreibende Journalist intelligent genug, würde er bei 2000 beginnen und nicht erst mitten im Jahrhundert.

Man kann aber getrost davon ausgehen, von 2000 bis 2015 gab es jedes Jahr pro Monat zwischen 145 bis 240 Morde. Bereits 2001 wusste ich wie man Personen beseitigt – nachts in Wälder vergraben. Das erste was man mir erzählte 2001, Polizei Kommandant hiet sich Killer Kommando. Wer seine Schulden nicht zahlen konnte wurde nachts abgeholt und verschwand für immer.

Wild West erlebte ich selbst in Pernambuco – Besuch eines Polizei Kommandanten – ein Colt in der Hosentasche, ein Colt im Hosengürtel. So trat er bei mir auf! Sein Sergeant der ihn begleitete ständig die Hand an sein Colt. Das Hoftor war verschlossen ihm konnte also nichts passieren. Wäre ich so in der French Legion herum gelaufen, ich wäre die längste Zeit Waffenträger gewesen – ab zum Kartoffeln schälen. Die Story von dem Ober Cowboy  Aracati CE habe ich ja oft genug erzählt. Jeden Tag am Strand spazieren fahren und Ausländer den Colt unter die Nase halten. Aber – danach ging ich nicht mehr mit einem Pastor Alemao an den Strand sondern mit Zwei. Und auch in Ceara oder Pernambuco verbarrikadierte ich mich nachts nie.

Tut mir leid Portugiesen – alle Friedhöfe Brasiliens und Deutschland durch mich belegt – ihr – müsst euch im Wald verbuddeln. Wie verarbeitet ihr mich eigentlich – werde ich gestapelt?? Oder schiebt ihr mich als Ausländer gleich zu Deus in den Himmel ab?!

Als ich in den Nordosten kam und täglich die Mord Nachrichten im TV sah – Brasil Alerta – sagte ich Hier hat ein Menschenleben keinen Wert ein Hund hat mehr Wert. Alle schrien auf – so bald es PIF PAF machte war keiner mehr auf der Strasse zu sehen. Man muss andererseits Portugiesen in Brasil verstehen – sind Heimatlose. Und weil sie kein zu Hause haben dezimieren sie sich selbst!! Ihr grösstes Killer Kommando – Assambleia de Deus – die Heimat der Portugiesen. Fenster auf Türe auf – er wird ermordet!!! Kommt der erste Polizei Hubschrauber mit Sniper klettern sie ins Klo um sich zu verstecken.